M.Haenelt

Monika Hänelt

Religionslehrerin seit 1998

Beruf: Religionslehrerin seit 1998

Dienstort: Lauf a.d.Peg.

So bin ich zu meinem Engagement / Beruf in der Kirche gekommen:

Über Umwegen nach meinem Abitur... Religionslehrerin ist mein 4. Beruf und jetzt bin ich angekommen.

Das begeistert mich an meiner Arbeit (trotz ...):

Ich begleite gern (pubertierende) Jugendliche auf ihrem Lebens- und Glaubensweg. Gerade als Religionslehrerin im Kirchendienst habe ich viele Möglichkeiten meine verschiedenen Talente in meinem Berufsalltag einzusetzen.

In einer normalen Woche halte ich Religionsunterricht, biete schulpastorale Aktivitäten an und beteilige mich an den Angeboten der Ganztagsschule.

Oft ist es eine gute Mischung aus Routine und spannenden neuen Ideen.

Darin sehe ich bezüglich des Glaubens meine Aufgabe / meine Berufung:

Mit Jugendlichen in ihrer interessanten Pubertätsphase den christlichen Glauben zu entdecken.
Eine zuhörende Gesprächspartnerin zu sein, wenn sie mit ihren Problemen zu mir kommen.
Mich ihrer Kritik an Kirche und Glaube zu stellen und sie ernst zu nehmen mit ihren Fragestellungen und ihrer Suche

Meine Botschaft an junge Menschen:

Religion ist eine Lebenshilfe. Wenn sie diesen Zweck nicht erfüllt, dann wird Religion ersetzbar und unwichtig.