Monatliche Gebetstage

Jesus ruft dazu auf, um "Arbeiter für die Ernte" zu beten. Diese Aufforderung findet ein Echo im Leben der Gemeinden und der Gläubigen. Gerade wenn wir uns als Kirche in einer "Zeit zur Aussaat" befinden, wird die Bitte umso dringlicher, dass Gott (junge) Menschen ruft, die sich in einen geistlichen Beruf oder kirchlichen Dienst senden lassen.

Der Donnerstag vor dem Herz-Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat) wird in Deutschland als „Monatlicher Gebetstag für geistliche Berufe“ begangen. 

Das Zentrum für Berufungspastoral in Freiburg stellt dafür Liturgische Hilfen zur Verfügung (siehe Materialien), auch digital: https://www.berufung.org/special-menue/kommender-gebetstag/